Ethos und Raiffeisen erweitern ihre Zusammenarbeit im Bereich des Aktionärsdialogs

Ethos und Raiffeisen gaben heute eine Erweiterung ihrer Zusammenarbeit im Bereich des aktiven Aktionariats bekannt. Ethos wird künftig für Raiffeisen Schweiz auch den Aktionärsdialog bei Schweizer und internationalen Unternehmen zu ESG-Themen führen. Diese neue Zusammenarbeit ist Teil des Bestrebens von Ethos, ihr Angebot an Engagement Services neben Pensionskassen und gemeinnützigen Stiftungen auch auf andere Investoren auszuweiten.

Ethos veröffentlicht ihre erste Studie über die digitale Verantwortung von Schweizer Unternehmen

Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit EthicsGrade erstellt. Sie analysiert die Praktiken der 48 grössten an der Schweizer Börse kotierten Unternehmen (SMI Expanded). Die Ergebnisse zeigen, dass die Unternehmen in Bezug auf ihre digitalen Praktiken noch wenig transparent sind und ihre Vorbereitung auf künftige Herausforderungen, zum Beispiel im Bereich künstliche Intelligenz und Ethik, noch in den Anfängen steckt. Ethos und EthicsGrade haben bereits eine Aktualisierung der Studie für 2022 und 2023 geplant. 

Kampf gegen die Abholzung: Ethos legt ihre Erwartungen gegenüber Unternehmen dar

Ethos hat internationale Best Practices im Kampf gegen die Abholzung ermittelt und in einem heute veröffentlichten Engagement Paper zusammengefasst. Im Namen der 71 Mitglieder ihres internationalen Dialogprogramms wird Ethos zunächst den Dialog mit 7 multinationalen Unternehmen aufnehmen, die diesem Risiko besonders ausgesetzt sind, und wird sie ermutigen, konkrete und messbare Massnahmen zu ergreifen, um die Zerstörung von Wäldern zu verhindern. 

«Say on Climate»: LafargeHolcim erfüllt Forderung von Ethos

LafargeHolcim gab am Donnerstag bekannt, dass das Unternehmen dem Anliegen von Ethos nachkommt, eine Klimastrategie zu erarbeiten und diese den Aktionärinnen und Aktionären an der Generalversammlung 2022 zur Abstimmung vorzulegen. Ethos begrüsst den Entscheid des Verwaltungsrates, das Aktionariat in die Validierung der Klimastrategie miteinzubeziehen.

«Say on Climate»: Nestlé kommt einer Forderung von Ethos entgegen

Während der letzten Monate führte Ethos zahlreiche Gespräche mit den Verwaltungsräten von Nestlé und LafargeHolcim, mit dem Ziel, sie dazu zu bewegen, ihren Bericht zur Klimastrategie freiwillig den Aktionären zur Abstimmung vorzulegen. Nachdem die Ethos Stiftung und sieben Pensionskassen einen Aktionärsantrag für die Generalversammlung von Nestlé eingereicht hatten, kündigte der Verwaltungsrat von Nestlé am Dienstag, 16. März, an, seine Klimastrategie am 15. April 2021 der Generalversammlung zur konsultativen Abstimmung vorzulegen. Nach dieser begrüssenswerten Entscheidung zog die Ethos Stiftung den Aktionärsantrag zurück. Mit LafargeHolcim laufen die Gespräche noch und das Unternehmen wird seinen Entscheid in den kommenden Wochen bekanntgeben.

Subscribe to Dialog