Ethos veröffentlicht heute die Kurzfassungen der Tätigkeitsberichte des Ethos Engagement Pool Schweiz (EEP Schweiz) und des Ethos Engagement Pool International (EEP International). Diese Kurzberichte ergänzen die ausführlichen Jahresberichte, welche nur den Mitgliedsinstitutionen zur Verfügung stehen und nicht publiziert werden. Die beiden Dialogprogramme von Ethos waren 2017 sehr erfolgreich, sowohl was den Mitgliederzuwachs als auch die Wirkung der Dialoge betrifft. Diese Erfolge zeugen vom ausgeprägten Interesse der Vorsorgeeinrichtungen für den Aktionärsdialog in den Bereichen Umwelt- und Sozialverantwortung sowie Corporate Governance (ESG) börsenkotierter Unternehmen.

Das Ziel des von Ethos geführten Dialogs besteht darin, Unternehmen für die Best Practice in den Bereichen Corporate Governance sowie Umwelt- und Sozialverantwortung zu sensibilisieren und einen Verbesserungsprozess anzustossen. Der Wert des Unternehmens soll für seine Aktionäre und gleichzeitig für seine gesamten Anspruchsgruppen nachhaltig gesteigert werden. Um die positive Wirkung des Dialogs zu verstärken, bietet Ethos institutionellen Anlegern zwei Engagement-Programme an: den EEP Schweiz für den Dialog mit Schweizer Unternehmen und den EEP International auf der Ebene internationale Aktien.

EEP Schweiz: Direkter Dialog mit den Leitungsgremien der börsenkotierten Unternehmen

Ende 2017 zählte der EEP Schweiz 132 Mitglieder mit einem verwalteten Vermögen von etwa CHF 200 Milliarden. Im Rahmen des Dialogs mit den in der Schweiz börsenkotierten Unternehmen finden jedes Jahr etwa 30 Treffen zwischen Unternehmensvertretern und Ethos statt. Zusätzlich zu diesen Treffen wird mit all diesen Unternehmen jährlich per Telefonkonferenz oder spezifischen Schreiben Kontakt aufgenommen.

Das Thema Klimawandel bleibt für die Mitglieder des EEP Schweiz weiterhin eine Priorität. Im Jahr 2017 wurden Fortschritte verzeichnet, insbesondere bei der Festlegung von Reduktionszielen für den Treibhausgasausstoss durch börsenkotierte Schweizer Unternehmen. 13 weitere Unternehmen gaben 2017 die Umsetzung solcher Reduktionsziele bekannt, so dass sich die Gesamtzahl auf 53 (2016: 40) erhöht hat. Trotz dieser Fortschritte haben sich 64% der Unternehmen im Engagement-Universum (die 150 grössten in der Schweiz börsenkotierten Unternehmen) noch keine Ziele zur Reduzierung ihrer THG-Emissionen gesetzt.

EEP International: Starker Mitgliederzuwachs

Aufbauend auf dem Erfolg des Aktionärsdialogs mit Schweizer Unternehmen haben Ethos und 6 Pensionskassen beschlossen, die Dialogaktivitäten auf internationaler Ebene auszuweiten und den EEP International Anfang 2017 zu lancieren. Das Interesse, einen Dialog auch auf der Ebene internationale Aktien zu führen, wurde im Laufe des Jahres durch den Beitritt von 13 weiteren Institutionen bestätigt. Ende 2017 zählte der EEP International bereits 19 Mitglieder. Seit dem 1. Januar 2018 sind sieben weitere Institutionen dem EEP International beigetreten.

Das Engagement auf internationaler Ebene wird sowohl in Form von Beteiligung an internationalen Investorenzusammenschlüssen zur Unterstützung von Kollektiv-Initiativen als auch über direkte Dialogaufnahme durchgeführt. 2017 beteiligte sich der EEP International an 12 Engagement-Initiativen, von denen sich sieben auf Umweltfragen, drei auf soziale Fragen und zwei auf Fragen der Corporate Governance bezogen. Insgesamt wurden mehr als 300 Unternehmen anvisiert.

Zugriff auf die ESG-Bewertungen von Ethos

Die Mitglieder des EEP Schweiz und des EEP International haben Zugriff auf die elektronische Plattform von Ethos, auf welcher die ESG-Bewertungen von etwa 2'000 börsenkotierten Unternehmen abrufbar sind. Diese Informationen umfassen die ESG-Ratings und -Scores der Unternehmen, eine detaillierte Analyse ihrer allfälligen ESG-Kontroversen sowie die Exponierung der Unternehmen gegenüber bestimmten kritischen Sektoren oder Produkten (konventionelle und nichtkonventionelle Rüstung, Kohle, Kernenergie, Glücksspiele, GVO und Tabak). Die elektronische Plattform ermöglicht den Mitgliedern der beiden Dialogprogramme, eine detaillierte ESG-Analyse ihres eigenen Anlageportfolios zu erstellen.

EEP Schweiz: Dialog-Kurzbericht 2017
EEP International: Dialog-Kurzbericht 2017
Mitglieder des EEP Schweiz
Mitglieder des EEP International