Digitale Verantwortung der Unternehmen: die 7 Erwartungen von Ethos

Anlässlich der Swiss Digital Days 2020 veröffentlicht die Ethos Stiftung ein «Engagement Paper», das ihre Erwartungen bezüglich digitaler Verantwortung der Unternehmen zusammenfasst. In Zeiten einer rasanten Digitalisierung der Wirtschaft, welche durch die COVID-19-Pandemie noch beschleunigt wird, ist Ethos der Ansicht, dass die Unternehmen transparenter und verantwortungsbewusster mit den zahlreichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung umgehen müssen. Heute Nachmittag wird auch eine Reihe von Referaten mit anschliessender Podiumsdiskussion zu diesem Thema abgehalten und ab 16 Uhr live auf unserer Website übertragen.

Ethos unterstützt die Forderung der Workforce Disclosure Initiative nach mehr Transparenz bezüglich des Umgangs mit Arbeitskräften

Am 30. April 2020 veröffentlichte die Workforce Disclosure Initiative (WDI) ihren Jahresbericht 2019. Diese von ShareAction koordinierte und von mehr als 130 Investoren, darunter Ethos und die Mitglieder des Ethos Engagement Pool International, unterstützte Initiative fordert von kotierten Unternehmen mehr Transparenz in Bezug auf das Management von Arbeitnehmern, sowohl innerhalb der Unternehmen als auch in deren Lieferketten. 2019 haben sich 28 weitere Unternehmen entschieden, den WDI-Fragebogen auszufüllen, womit sich Anzahl der antwortenden Unternehmen auf insgesamt 118 erhöht. 

Ethos Engagement Pools: Publikation der Tätigkeitsberichte 2019

Ethos hat die Berichte über die Tätigkeit des Ethos Engagement Pools Schweiz (EEP Schweiz) und des Ethos Engagement Pools International (EEP International) veröffentlicht, welche die Dialogaktivitäten von Ethos in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) zusammenfassen. Diese öffentlichen Berichte ergänzen die detaillierten Berichte, welche nur den Mitgliedern der Pools zur Verfügung stehen.

Investitionen: Ethos verschärft ihre Ausschlusskriterien

Der Stiftungsrat hat beschlossen, die acht Ethos-Prinzipien für nachhaltige Anlagen zu ändern. So werden fortan sämtliche Unternehmen, die mehr als 5% ihres Umsatzes mit unkonventionellem Gas und Erdöl erzielen, aus dem Anlageuniversum ausgeschlossen. Unternehmen, die diese Energieträger per Gas- oder Ölpipeline transportieren, werden ebenfalls ausgeschlossen. Dieser Entscheid wird keine Auswirkungen auf die Fonds von Ethos haben. Die betroffenen Unternehmen konnten nämlich aufgrund von Kontroversen und unzureichenden ESG-Bewertungen ohnehin nicht in die Fonds von Ethos einbezogen werden.

Die Mitglieder des EEP Schweiz haben die Engagement-Themen für 2020 einstimmig angenommen

Im Jahr 2020 wird die Ethos Stiftung zum 16. Mal in Folge einen konstruktiven Dialog mit den 150 grössten börsenkotierten Unternehmen der Schweiz führen, um sie zu ermutigen, ihre Praktiken in Bezug auf Governance sowie ökologische und soziale Verantwortung zu verbessern. Dieser Dialog wird im Namen der aktuell 143 Mitglieder des EEP Schweiz geführt, welche ein Gesamtvermögen von 223 Milliarden Franken oder mehr als ein Viertel des Vermögens der zweiten Säule in der Schweiz repräsentieren.

Ethos Engagement Pools: Publikation der Tätigkeitsberichte 2018

Ethos veröffentlicht am Mittwoch die Tätigkeitsberichte des Ethos Engagement Pool Schweiz (EEP Schweiz) und des Ethos Engagement Pool International (EEP International), welche die Dialogaktivitäten von Ethos in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) zusammenfassen. Diese öffentlichen Berichte ergänzen die detaillierten Berichte, welche nur den Mitgliedern der Pools zur Verfügung stehen. Im Jahr 2018 standen Fragen der Steuerverantwortung der Unternehmen und des Klimawandels im Mittelpunkt des Dialogs.

Subscribe to Dialog